Die Sache

Junge Preisträger helfen mit Musik – der Name ist Programm für unsere Reihe, die im Januar 2005 ins Leben gerufen wurde. Das Prinzip unserer Initiative ist einfach. Junge talentierte Musiker zwischen 16 und 20, die bei Wettbewerben erfolgreich abgeschnitten haben, präsentieren ihr Können in einem Benefizkonzert zugunsten von Hilfsprogrammen in Katastrophen- und Krisengebieten. Dabei versuchen wir, dass es eine durchgehend jugendliche Sache bleibt: Jugendliche Organisatoren, jugendliche Künstler und jugendliche Empfänger der Spendengelder.

Das erste Konzert war Ergebnis einer spontanen Reaktion auf die Flutkatastrophe in Südasien Anfang Januar 2005. In Windeseile wurde ein Haufen junger Künstler für einen vollen Konzertabend zusammengestellt. Das gut besuchte Konzert in der Freien Waldorfschule Engelberg, Winterbach, erzielte einen Reingewinn von rund 2600 Euro, die vollständig an die Hilfsorganisation Plan International gingen. Die Reihe wurde im Dezember fortgesetzt mit dem zweiten Benefizkonzert zugunsten AIDS-kranker Kinder in Uganda. Das Konzert war eine deutliche Steigerung gegenüber dem ersten: Ein qualitativ deutlich hochwertigeres Programm und noch mehr Besucher spielten ca. 3000 € ein, die ebenfalls wieder an Plan International gingen.

In Zukunft haben wir vor, in regelmäßigen Abständen weitere Benefizkonzerte zu veranstalten, deren hohes Niveau, großer Abwechslungsreichtum und jugendliche Frische sie zu reinen Publikumsmagneten machen sollen. So wird es kulturell interessierten Menschen möglich, beim Konzertbesuch mit den Hilfsorganisationen in direkten Kontakt zu treten und Geld für ein sorgfältig ausgesuchtes Hilfsprojekt zu spenden, sowie die oft mit negativen Vorurteilen belastete Jugend in ihrer besten Form zu erleben: Engagiert, begeistert und kompetent.

 

Minh Schumacher, Frederik Garlin, Steven Walter
Hauptorganisatoren der Initiative Junge Preisträger helfen mit Musik
März 2006

Um sich über unsere anstehen Vorhaben zu informieren, klicken Sie bitte auf geplante Konzerte.